Startseite >> DLAN News >> AVM Fritz! Powerline 1000 Set im Test

AVM Fritz! Powerline 1000 Set im Test

fritz powerline 1000Der folgende DLAN Test des Adapters von AVM Fritz! zeigt auf, wie gut Internet über die Stromleitung sein kann. Natürlich muss man dafür einen Internetanschluss haben. Bei dem Test konnte das AVM Fritz Powerline Set 1000E gut abschneiden. Getestet wurde in einem dreistöckigen Haus. Der WLAN Anschluss mit Router befand sich dabei im Erdgeschoss und das DLAN Set im dritten Stock. Das Set war schnell ausgepackt und angeschlossen. Getestet wurde nicht nur der Computer, sondern auch eine Spielekonsole.

Mit dem Powerline Adapter 100e sollen bis zu 1200 Mbit/s erreicht werden und der Hersteller gibt an, dass man keine Software installieren muss. Gut, ausgepackt, angeschlossen, wurde erkannt, konnte getestet werden. Die Verschlüsselung ab Werk ist dazu auch perfekt, denn man erspart sich so viel Mühe. Die Datenverbindung war gut. Es war aber auch nicht zu übersehen, dass die neue Spielekonsole besser lief, als der ältere Computer. Es fehlt oft, dass die Anbieter für diese Geräte auch mitteilen, dass die Geräte am besten neu sein sollten, um eine perfekte Leistung nutzen zu können. Später noch in der gleichen Etage ein neues Notebook getestet, da war die Verbindung gleich besser.

Fazit ist, dass man dem Powerline Set von AVM Fritz! schon vertrauen kann. Es bringt schnelleres Internet zustande. Vor allem empfängt man dort Internet, wo man es sonst nicht in dem Umfang zur Verfügung  hätte. Das Powerline Set 1000e von AVM Fritz  lässt sich leicht anschließen, dies dürften auch schon Teenager durchführen können. Der Energieverbrauch ist toll. Müsste man Sterne vergeben, würde dieses Set ganze 4 Sterne von 5 Sternen bekommen.  Man darf vollends zufrieden sein!

GD Star Rating
loading...
AVM Fritz! Powerline 1000 Set im Test, 3.3 out of 5 based on 4 ratings